user_mobilelogo

Hotel EtoileVerbringen Sie mit der Seniorendrehscheibe Emmen eine erlebnisreiche Ferienwoche im Hotel Etoile in Saas Fee. Das Hotel verfügt über neu renovierte, gut ausgestattete Zimmer und lässt bezüglich Verpflegung keine Wünsche offen. Mit zum Angebot gehören: gemütliche Jassabende, leichte Spaziergänge und Bergwanderungen sowie die Benützung der Freizeiteinrichtungen. Auch für die Abendunterhaltung wird bestens gesorgt. Freie Benützung aller Bergbahnen und Postautos im Saas-Tal. Anmelden können sich auch Personen, die nicht mehr so gut auf den Beinen sind.

 

Voranzeige: Die Ferienwoche 2018 findet statt vom Samstag, 23. bis 30. Juni 2018

 

Ferienwoche 2017

 

Es war kaum zu glauben, dass die schöne Erlebnisferienwoche in Saas Fee bei Rolf, Daniela und dem ganzen Etoileteam schon zu Ende war. Eine Woche zuvor hatten wir zu Hause noch geschwitzt und uns die tiefere Temperaturen auf 1800 Metern erhofft und auch angetroffen.
Und dann, war alles schon vorbei!

Und doch, wenn ich an die vergangene Woche zurückdenke ist es kaum zu glauben, was wir in dieser Zeit alles erleben und geniessen durften.
Ich denke da zum Beispiel
- an den persönlichen und herzlichen Empfang am Busterminal
- an den süssen und lieben Willkommensgruss im Zimmer
- an die super organisierten Wanderungen und Ausflüge auf Kreuzboden/Hohsaas, Melchboden,
Schwarzbergalp, über die Bärenfalle, Suonendorf Ausserberg, Kapellenweg und Maultierweg
- an die Grillparty mit dem originellen Handörgeler und den diversen Spielen
- an die feinen Nachtessen mit den dazupassenden Saal- und Tischdekorationen zu den Themen:
Verwöhnmenü, Uriger Schweizer Heimatabend, Walliserabend, Gala-Abend, Im Hexenkessel, ... im siebten Himmel und zu Besuch im Ewigen Eis
- an die für uns organisierten Happyauer-Spiele und grosszügigen Apéros
- an die Hilfsbereitschaft beim Unfall einer unserer Teilnehmerinnen
und, und, und.
Es war einmal mehr einfach super!

In diesem Jahr hatten wir auch zwei News zu geniessen.
Zum einen war zum 1. Mal ein Hund Feriengast. Die Hundedame Mira genoss die ausgedehnten Spaziergänge und Wanderungen und war schon bald Liebling aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zum anderen hatten wir, da wegen zwei kurzfristen Abmeldungen freie Zimmer zur Verfügung standen, einen Gast aus der USA in unserer Mitte. Hanke, ein Schweizer aus Mümliswil ist vor 63 Jahren ausgewandert und kommt immer wieder gerne nach Saas Fee in die Ferien. Er hat sich sehr schnell und gut in unsere Gesellschaft eingegliedert und hat sich an allen Aktivitäten beteiligt. Zum Abschied meinte er sogar: „Ich bin in die Ferien gekommen und habe Freunde gefunden."

Die Ferienwoche 2017 gehört der Vergangenheit an. Geblieben sind wiederum schöne und unvergessliche Augenblicke.

 

 

Ferienwoche 2016

 

Emmen hat geweint, als der Reisecar die 37 Erlebnisferienwoche-TeilnehmerInnen eingesammelt und ins Wallis entführt hat. Warum wohl???
Das Programm dieser seit Jahren traditionellen und sehr beliebten Woche war auch dieses Jahr wieder interessant, vielseitig und abwechslungsreich.
Für fast alle jedenfalls war auch die 23. Austragung dieser Ferientage ein Hit. Leider mussten wir eine Teilnehmerin wegen eines Knochenbruchs hospitalisieren.
Die Ausflüge nach Saas-Almagell, Furgstalden, an den Staudamm Mattmark, auf Kreuzboden-Hohsaas, nach Gspon, nach Hannig und zum Gletschersee, der Dorfrundgang und der Grill-Party-Plausch auf Melchboden wurden mit reger Teilnahme belohnt. Jeder hat sich die Aktivität ausgesucht, die er für sich gut fand und so durfte auch für einmal ausgeruht, im Garten „gsönnelet" bei einem Kräuterfussbad relaxt, gelesen oder ganz einfach nichts gemacht werden.
Schliesslich musste man sich ja für die jeweiligen exklusiven Apéro's und ideenreichen Abendessen vorbereiten.
Daniela und Rolf Bumann und ihr Team haben es wiederum verstanden, uns beim Abendessen mit Spezialitäten in andere Welten zu verführen. So reisten wir kulinarisch auf den Sternen zum Galaabend, nach Frankreich, ins Wallis, in den siebten Himmel, Under the Sea, und zurück zum Swiss Alp Style.
In diesem Jahr hat die Fussball-Europameisterschaft die organisierten Jass- und Spielabende verringert. Die angefressenen Fan's verpassten kein Spiel und waren jeweils nach 21.00 Uhr am Daumendrücken und miteifern. Und die Anderen unternahmen einen Spaziergang, fanden selbst Partner für einen gemütlichen Jass oder wärmten die Barstühle.
Ein herzliches Vergelt's Gott dem Hotelehepaar und ihren fleissigen Helfern für die wunderschöne Urlaubswoche.

 

 

Ferienwoche 2015

Am 27. Juni 2015 nahm der komfortable Gössi-Reisecar an verschiedenen Orten der Gemeinde die Reiselustigen der Drehscheibe Emmen auf. Annette Peter zählte 38 Gäste – somit vollzählig. Bei schönstem Reisewetter gings über Brünig, Haslital, Grimsel und Goms. In Saas Fee begrüsste uns das Hotelierpaar Rolf und Daniela Bumann schon am Buscenter und im schmucken Hotel Etoile mit einem Welcom-Drink. Rolf machte uns, dank einem vorzüglichen Wetterbericht, auf ein besonders erlebnisreiches Wochenprogramm „gluschtig“. Nach dem Bezug der Zimmer, die kaum Wünsche offen liessen, das erste , gepflegte Nacht-essen, Abendspaziergängli und 8 Stunden Pfuus.

Die Ereignisse der nächsten Tage erwähne ich etwas kurz, damit dafür möglichst viele der Erlebnisse der 7 Tage noch einmal unser Gedächtnis passieren:

Sonntag: Reichhaltiges Morgenbuffet – Mit Bus nach Saas Grund, Seil-bahnen (alles inbegriffen) nach Kreuzboden/Hohsaas (3140m). Hinter unserem Führer Rolf Abstieg zur Wiessmies-Hütte (1 Std.), Verpflegung und Beobachten der Besteiger des Wiessmies (über 4000m). Abstieg zur Bahnstation, Heimfahrt – Happy Hour – Abendessen – Jassabend – Bergfilm.

Montag: Morgenessen – Abfahrt nach Mattmark – Marsch rund um den Stausee (2 Std.). Andere machten es sich auf dem Maiensäss Furggstalden gemütlich und die ewigjungen Seppi und Kaspar machten gar einen Sechsstündigen zum Monte Moro-Pass. Abends: Gratisapéro, Walliserabend, Lottospiel.

Dienstag: Mit Rolf Ausflug nach Zermatt mit kl. Wanderung. Andere ge-niessen einen ruhigen Tag mit Jass auf Furggstalden. Abends Hausapéro -  Romantic-Diner – Bergfilm vom Matterhorn.

Mittwoch:  Honey, wir gehen auf den Hannig! Je nach Marscheslust wird geschwitzt, gefahren  oder spaziert. Hauptsache man ist rechtzeitig beim Apéro und Picknick.- Abendessen mit Gala-Abend.

Donnerstag:  Grosse Wanderung: Kreuzboden, Almagelleralp, Furggstalden (4 Std.) für gute Wanderer und übermütige Ehefrauen, unter Führung von Rolf. Alternative für „Hochmütige“: Seilbahn nach Felsskinn, „Alpin Metro“ – Eisgrotte und ein Bier am Fuss der Mischabelgruppe auf über 3500m. „Das isch Muusig“, alle 4000-er vis-à vis! – Abendessen „Viva Espana“.

Freitag:  Das Westschweiz. Jodelfest im Dorf lässt uns nicht kalt. So gute Alphorn-Vorträge habe ich noch nie gehört. Gemütliche Dorf-Umwanderung mit Rolf und Suppe aus der Gamelle. So ist Saas Fee; Entlang der „Heiligen Wasser“, dann Carl Zuckmayer-Weg, auch Schneekanonen a.D. und Helikopter-Landeplatz. – Schlussabend: „Under the Sea“. Bei soviel Nässe vergoss auch der Himmel von Saas Fee ein paar Abschiedstränen nach einer – auch meteorologisch – begeisternden Ferienwoche.

Hotelier Rolf Bumann hatte das Vergnügen, folgende Auszeichnungen  für mehrmalige Teilnahme an der Ferienwoche vorzunehmen: 15 Jahre, Trudi Villiger; - 10 Jahre, Theo und Maria Vogel; - 5 Jahre, Kurt und Trudi Meier.  Auch verdankte er (auch in unserem Namen) die kompetente und freundliche Reiseleitung von Annete Peter und die vielfältigen Hilfen und Fotos von Franz und Petra Lütolf.

Samstag:  Nach dem Frühstück möglichst baldige Zimmer-Freigabe. Mir reichte es noch für die Fahrt auf Plattjen-Alp, wo sich ein Steinbock wie mir schien beleidigt vom Unterländer abwandte. Trotz stressiger Situation (unsere Nachfolger aus Luzern warteten schon beim Buscenter) verwöhnte uns der Koch noch mit einem feinen Barbecue im Hotelgarten, bevor wir uns vom gastlichen Hotelierpaar und dem freundlichen Staff verabschiedeten und per Car die Heimreise antraten.

„Ferien bei Freunden“? – Hinzuzufügen wäre „von Freunden“, denn nicht zuletzt die freundschaftliche Atmosphäre war neben dem gastlichen Hotelier das was uns in bester Erinnerung bleiben wird.    

                                                                                                 Walter Suter

 

 

Ferienwoche 2014

 

Auch die 21. Auflage der von der Seniorendrehscheibe Emmen angebotenen Ferienwoche im Hotel Etoile in Saas-Fee wusste die 42 beteiligten Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 65 und 92 Jahren restlos zu begeistern. Den Start zu dieser tagsüber meist von der Sonne begleiteten Ferienwoche machte ein vom Gastgeber-Ehepaar Rolf und Daniela Bumann begleiteter Einführungs-Spaziergang rund um Saas-Fee. Diesem Auftakt folgten Tag für Tag weitere erlebnisreiche Aktivitäten. Man wohnte der Zielankunft der Tour de Suisse bei, erholte sich bei geruhsamen Waldspaziergängen und erfreute sich an Ausflügen nach Saas-Almagell, zum Staudamm Mattmark, zum Kreuzboden-Hohsass und zum Bergdorf Grächen. Themen-Abendessen wie ein Heimatabend im Alpenlook, ein Walliser-Abend, ein "Romantikdinner mit Herz", ein Bayrisches Bierfest auf der Wies'n und auf einer Schatzinsel leiteten über zur Abendunterhaltung mit Lotto, Jassen und Filmvorführung. Alles in allem eine Ferienwoche also, bei der man vom tollen, grosszügigen und fürsorglichen Hotel-Ehepaar und allen Angestellten nach Strich und Faden verwöhnt wurde. Kein Wunder, werden vermutlich alle Beteiligten an der nächsten Ferienwoche vom 27. Juni bis 4. Juli 2015 wieder dabei sein.

 

Kontakt Details

Jörg Schneider

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!